Mein Angebot

Menschliche Interaktionen folgen einer Logik, die
sich für mich klar herausstellt.

Ich zeige Ihnen, wie diese Logik funktioniert.

Wir leben heutzutage in einer Welt, die von Bildern regiert wird. Je besser etwas aussieht, desto eher nehmen wir es wahr und fühlen uns davon angezogen. Das lehrt uns Instagram und die Popularität der attraktiven Influencer. Daher ist es verständlich, dass das Hauptaugenmerkt auf das Design eines Produktes gelegt wird. Aber dieser Ansatz ist leider falsch und führt nur zu verschwendeten Ressourcen, wie Zeit, Geld und Energie:

Im Zentrum der Produktentwicklung sollte immer der User stehen und welche Bedürfnisse, Motive und Wünsche dieser hat. Tut er das nicht, wird er jegliches digitales Produkt nicht nutzen.

…in dem Sie von Anfang an einen klaren UX Prozess einführen, die Bedürfnisse und Wünsche des Users betrachten und mit Ihren Werten und Zielen abgleichen.

Eine fehlende Strategie, ein fehlender UX Prozess und der fehlende Research werden sich am Ende nur gegen Sie und Ihr Produkt richten.

Sparen Sie sich Frust, in dem Sie alle, ihre Stakeholder, ihre User und ihre Teamitglieder in den Prozess frühzeitig mit einbeziehen. Oder möchten Sie einen verlangsamten Prozess und damit ein Ressourcen verschwendendes Produkt, weil die Mitarbeiter genervt sind, die Stakeholder sich nicht gesehen und die User sich nicht verstanden fühlen?

Nutzen Sie das Wissen der psychologischen Grundbedürfnisse: Jeder Mensch möchte sich gewertschätzt und anerkannt fühlen. Das bringt Ihnen automatisch Zuspruch, Hilfe und Unterstützung und wird den Prozess verbessern. Alle eingesetzten Ressourcen werden damit vollumfänglich ausgeschöpft.

Ka-ching – Herzlichen Glückwunsch, Sie haben sich viel Geld gespart!

Wie? Da Sie nun einen klaren UX Prozess von Beginn an aufsetzen, den User in das Zentrum Ihrer Betrachtungen stellen, hochmmotivierte Kollegen haben und ein Produkt kreieren, dass von Usern geliebt wird, weil es gut durchdacht ist und mit viel Liebe zum Detail gestaltet wurde.

Jetzt fehlt eigentlich nur noch eins:

Der passende UX Consultant und UI Designer, der Sie in diesem Prozess begleitet: ich!